Dr. Eleni Kavelara Lodge (Deutschland) erzählt uns von der Bedeutung der Mikroimmuntherapie in ihrem Praxisalltag. Weiterlesen...

“Wenn ich auf 30 Jahre Erfahrung in der integrativen Medizin zurückblicke, kann ich mit Sicherheit sagen, dass sich die Mikroimmuntherapie als missing Link meiner systemischen Regulationsdiagnostik erwiesen hat. Die Mikroimmuntherapie ist der wichtigste Baustein, um eine anhaltende und präzise psychoimmunologische Wirkung sowohl bei akuten als auch bei chronischen Krankheiten zu erzielen.”

Dr. Ute Horbach (Schweiz) berichtet über die Rolle der Mikroimmuntherapie in ihrer ursachenorientierten Behandlungsstrategie. Weiterlesen...

Ich bin Fachärztin für Chirurgie, Arbeitsmedizinerin und zert. Mayr-Ärztin. Seit 2009 bin ich in Dornbirn/Vorarlberg als Ganzheitsmedizinerin niedergelassen. Da mich schon seit Jahrzehnten die Frage beschäftigt, was den Menschen „heil“ macht, habe ich mich in wichtigen Teilbereichen der Medizin weitergebildet und zertifizieren lassen. Unter Anderem bin ich auf Darmgesundheit, Therapie mit naturidenten Hormonen, orthomolekulare Medizin, Mikroimmuntherapie, Mitochondrien- und Cluster-Medizin spezialisiert. Ich arbeite ursachenorientiert, daher nehmen die Stärkung bzw.

Regulierung des Immunsystems eine zentrale Rolle bei der Erhaltung bzw. Wiederherstellung von Gesundheit ein. Die Mikroimmuntherapie lässt sich hervorragend mit allen Therapiemethoden kombinieren und ich schätze sie sehr bei akuten und chronischen rezidivierenden Viruserkrankungen, Allergien jeglicher Art, neurologischen Erkrankungen und Schlafstörungen.

Ich bin immer wieder verblüfft, wieviel schneller sich Therapieerfolge einstellen, wenn einzelne Therapiemodule kombiniert werden.

Dr. phil. Corinne Heitz (Schweiz) ist seit 25 Jahren Heilpraktikerin und Naturärztin mit eigener Praxis über dem Bodensee in CH-Wolfhalden. Weiterlesen...

“Golf ist mein Hobby, Mikroimmuntherapie ist meine Leidenschaft. Sie haben etwas gemeinsam: für beides brauche ich Zielgenauigkeit, Beständigkeit und Erfolgswillen. Um ein Ziel zu erreichen, ist der kürzeste Weg nicht immer der optimale, denn Erfolg bedeutet, die besten Ergebnisse zu erstreben und dabei das Ziel im Auge zu behalten. Die Mikroimmuntherapie hat vielen meiner Patienten geholfen, chronische Krankheiten zu überwinden. Der Schlüssel liegt darin, die Ursachen zu finden und diese mit einer angepassten Therapie zu behandeln.”

Udo Berg (Deutschland) berichtet über den Beitrag der Mikroimmuntherapie. Weiterlesen...

Mit der Einbindung der Mikroimmuntherapie in meine Praxis hat sich nicht nur mein Verständnis von der Immunologie enorm vertieft und mein Behandlungskonzept verändert, sondern insbesondere die ganzheitliche Behandlung meiner Patienten verbessert. Ein wichtiger Vorteil der Mikroimmuntherapie ist für mich die Möglichkeit, zusätzlich andere Therapieformen begleitend und unterstützend zu integrieren. Heute ist die Mikroimmuntherapie der zentrale Baustein in meiner Therapie und hat seither vielen Patienten mit insbesondere immunologischen Erkrankungen Linderung ihrer Beschwerden gebracht.

Ulrike Linz-Haeunke (Deutschland) ist Heilpraktikerin und Physiotherapeutin mit langjähriger Erfahrung. Weiterlesen...

“Die Mikroimmuntherapie hat mich nach einer misslungenen Karpaltunnel-Operation und vielen fehlgeschlagenen Therapieversuchen vor einer Berufsunfähigkeit gerettet. Über die Mikroimmuntherapie-Formeln konnte ich nach 7 Monaten post-OP sowohl die heftigen Entzündungen im OP-Gebiet als auch die damit psychisch bedingte, mangelhafte Leistungsfähigkeit in den Griff bekommen. Aktuell arbeite ich damit weiter, um die restlichen Nervenproblematiken zu reduzieren. Heute bin ich mit mehrjähriger Erfahrung begeisterte Mikroimmuntherapeutin und kann auf viele schöne Erfolge bei meinen Patienten zurückblicken.”

Marion Zappe (Schweiz) ist seit 10 Jahren im Bereich Stoffwechseloptimierung tätig. Weiterlesen...

Die wichtigsten Säulen dabei sind neben der Ernährung die Orthomolekulare Unterstützung, Verbesserung der Stress- und Hormon-Balancen, Stärkung des Immunsystems v.a. mithilfe der Mikroimmuntherapie und die Förderung der Darmgesundheit. Abgerundet wird das Konzept mit dem IHHT-(Hypoxie)-Zelltraining. Meine Motivation ist, dass jeder sich in seinem Körper, in seiner Haut und in jeder seiner Zellen wohlfühlt, mit einer gesteigerten Leistungsfähigkeit und einem optimierten Stoffwechsel.

Weitere Informationen finden Sie auf meiner Homepage www.bewellfit.ch.

Dr. Teresa Thaler (Österreich) ist Ärztin für Allgemeinmedizin. Sie berichtet über Salutogenese und Mikroimmuntherapie. Weiterlesen...

Ich bin Ärztin für Allgemeinmedizin in Wien. Seit 2017 habe ich in Wien Meidling und Wien Kalksburg eine Wahlarztordination. Mein therapeutischer Schwerpunkt liegt auf der Ganzheitsmedizin, klassischen Homöopathie und Osteopathie.

Besonders am Herzen liegt mir die Salutogenese, d. h. den Körper durch Verbesserung des Lebensstil und durch minimale Heilungsimpulse bei der Selbstheilung zu unterstützen. Diesen Ansatz vereint die Mikroimmuntherapie optimal, weshalb ich sie nach Erhebung eines genauen Immunstatus durch eine Blutabnahme oft einsetze. Weitere Informationen über meine Arbeitsweise erhalten Sie auf www.ordination-thaler.at